Dieses Buch ist seit 2009 erhältlich.

Mitlerweile ist es nur noch über den Verlag,

oder direkt bei mir, bestellbar!

Pferdestriegel

www.wagner-verlag.de

ISBN 978-3-86683-797-3

Klappentext:

Damian ist ein kleiner Junge, der seine Eltern und Dutzende Kindermädchen zur Verzweiflung bringt. Bis er Menschen begegnet, die ihn in ganz besonderer Weise Prägen.

Als Teenager liebt er Autos, Mädchen und seine Pferde. Er ist ein begabter Turnierreiter,m reich, verwöhnt, oberflächlich und selbstverliebt. Auch Damian gehört zu den Schülern, die den neuen Schülerinnen nachsteigen. Mit seinen Kumpels ist daraus ein richtiger Wettstreit entstanden. Eines Tages lässt ihn ein Mädchen nicht mehr los. Ihre Zuneigung für einander steht unter keinem guten Stern. Denn das Mädchen umgibt ein schreckliches Geheimnis...

Eine spannende Geschichte mit Einblick in die Seele von Jugentlichen. Die erste grosse Liebe und Probleme, die das Erwachsenwerden mit sich bringen. Tiefgreifende Emotionen lassen den Leser direkt teilhaben. Die Autorin lässt genug Spielraum für eine ordentliche Portion Humor.

                                                                                                                                                             

Leser Komentar:

"Das Buch gibt einen guten Einblick in die Gedankenwelt der heutigen Jugend und spannend war es auch bis zum Schluß!" C. Kellermann

"Eine tolle Geschichte! Es hat mir unheimlichen Spaß gemacht das Buch zu lesen, wirklich toll! Kompliment :-)" Nusche

 

                                                                                                                                                              

Leseprobe (Das Rennen,Seite 87):

 

„Sandi, warte!“
Sandi blieb stehen und wartete geduldig bis Damian sie eingeholt hatte. Damians Gesichtsausdruck wurde hart:  „Mache ich denn alles falsch? Alles?“
   „Keine Ahnung, wenn es für dich stimmt sehr wahrscheinlich nicht“, antwortete Sandi ebenfalls unterkühlt.
   „Also stimmt es hier für dich nicht.“
   „Nenn mich ruhig altmodisch“, stöhnt sie auf, „Ich steh auf Dates die man zusammen verbringt. Man geht zum Beispiel zusammen in ein Theater oder ins Kino. Vielleicht einfach gut Essen. Egal, Hauptsache irgendwohin wo man sich gegenseitig kennen lernen kann. Bestenfalls hält der Mann der Frau noch die Türe auf und so weiter…Eben ein richtiges Date.“
Damian war genervt und spreizte seine Hände kurz. Dann kam ein kurzer Schrei: „Ah!“ Dabei riss er seine Arme hoch. Als er sich wieder etwas gesammelt hatte begann er zu erklären:
   „Alex, ich bewege mich mit dir auf absolutem Neuland. Noch nie hat mich ein Mädchen derart verunsichert. Ich mag dich sehr. Ich möchte dir nah sein. Doch du läst es nicht mal ansatzweise zu. Nicht einen Millimeter!“                                                                     Sandi schluckte schwer und bekam wässerige Augen: „Du hast Recht ich lasse es nicht zu. Mein Fehler. Damian ich kann nicht. Mein Pflegevater, die Polizei.                               Dafür gibt es Gründe...

 

 

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!