L3CRAM - Verschlungene Wege

Spannender 2. Teil wie der erste im Hardcover erhältlich

KLappentext: Malon, die Welt unter den zwei Monden und zwei Sonnen, ist anders. Härter, rauher, bewohnt von seltsamen Wesen, die noch kein Mensch auf der Erde erblickte. Erneut sitzt Lecram in der Steinwüste nicht als Mensch, sondern als steinerner Dämon bei Drachen und Grargoyles. Dabei müsste er sein Geburtsrecht als Herrscher in Anspruch nehmen. Doch sein Gefühl und seine Träume scheinen ihm einene anderen Weg zu weisen - wohlwissend, dass er damit seine Freundin wieder vor den Kopf stösst. Vielleicht hat er sie diesesmal ganz verloren. Und dennoch muss er sich auf die Suche machen nach dem Ungewissen.....

Ausschnitt aus Kapitel 7:

Als Lecram erwacht, sieht er Sarah auf einem Stein mit geschlossenen Augen ruhig da sitzen. Er möchte die Augen reiben, doch seine Arme bewegen sich nciht. Als er an sich hinuntersieht, bemerkt er wie sein Körper in Moss gepackt ist. Automatisch sieht er erneut zus Sarah. Da staunt er nicht schlecht. Steckt da eine Nadel in ihrem Knie? Er sieht sich um. Ausser ihr und ihm ist niemand in diesem kleinen Raum zu sehen. Ausser einer dicken, fetten Spinne, die gerade versucht, an der Steinmauer hoch zu krabbeln. In der grossen Halle hört er, wie sich sein Drachen Laka mit Feora abgibt. Schön zu wissen, dass die beiden sich verstehen! Sein Blick schweift erneut zu Sarah. Leise spricht er sie an: "Bist du wach?"

Das ist sie, denn sie öffnet augenblicklich ihre Augen und antwortet: "Ich döse bloss einbisschen vor mich hin."

"Warum steckt die Nadel im Knie?"

 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!